Kommentare für Kanzleibeier.eu http://www.kanzleibeier.eu Fri, 01 Sep 2017 11:39:39 +0000 hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8.2 Kommentar zu AG Syke: Grundvoraussetzung der Aufrechterhaltung der gemeinsamen elterlichen Sorge ist die objektive Kooperationsfähigkeit und die subjektive Kooperationsbereitschaft von Nortel http://www.kanzleibeier.eu/ag-syke-grundvoraussetzung-der-aufrechterhaltung-der-gemeinsamen-elterlichen-sorge-ist-die-objektive-kooperationsfaehigkeit-und-die-subjektive-kooperationsbereitschaf/#comment-2406 Fri, 01 Sep 2017 11:39:39 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=3791#comment-2406 Wahnsinn…egal was die Mutter macht, Sie „gewinnt“ immer. Unfassbar. Mir fehlen die Worte.

]]>
Kommentar zu BVerfG: Sorgerechtsentziehung ohne hinreichende Feststellung einer Kindeswohlgefährdung verletzt Elternrecht von Claudia Haase http://www.kanzleibeier.eu/bverfg-sorgerechtsentziehung-ohne-hinreichende-feststellung-einer-kindeswohlgefaehrdung-verletzt-elternrecht/#comment-2405 Sat, 19 Aug 2017 18:57:32 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=3771#comment-2405 Die Argumentation des Jugendamtes lässt auf eine gezielte Entziehung minderjähriger schliessen, Wurde Strafanzeige gegen die Verantwortlichen erstattet?

]]>
Kommentar zu OLG Dresden: Zur Ablehnung des Sachverständigen wegen Besorgnis der Befangenheit im Familienverfahren von Andrea Hinkel http://www.kanzleibeier.eu/olg-dresden-zur-ablehnung-des-sachverstaendigen-wegen-besorgnis-der-befangenheit-im-familienverfahren/#comment-2404 Mon, 07 Aug 2017 16:04:12 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=3034#comment-2404 Ich habe Einsicht in ein Gutachten von ihm gehabt. Es ist unwissenschaftlcih erstellt, voller Fehler u.a. Diagnose ohne körperliche Untersuchung und Blutentnahme der Person, viele Vermutungen und der Hammer…er schreibt ins Gutachten, dass er gegen besseren Wissens dem Gericht zuspricht weil er ja noch öfter Aufträge vom Gericht erhalten möchte. Das ist unfassbar, dass das Gericht dieses Gutachten auch noch verwertet hat gegen den betroffenen Elternteil.

]]>
Kommentar zu AG Gießen: Zur Rückführung des Kindes aus der Pflegefamilie in den Haushalt der Eltern von Vikk http://www.kanzleibeier.eu/ag-giessen-zur-rueckfuehrung-des-kindes-aus-der-pflegefamilie-in-den-haushalt-der-eltern/#comment-2403 Thu, 27 Jul 2017 09:47:46 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=2845#comment-2403 Wenn dieser Fall echt und nicht konstruiert ist:
Gab es denn keine Möglichkeit Eltern und Pflegeeltern an einen Tisch zu bringen und sie zur Zusammenarbeit zu bewegen?
Denn das wäre sicher das beste für dieses Kind.
So verlieren ALLE !

]]>
Kommentar zu OLG Bremen: Eine Beschleunigungsrüge unter Hinweis auf eine unterlassene oder zu großzügige Fristsetzung bei Gutachteraufträgen bereits bei Auftragserteilung ist ausgeschlossen von OLG Bremen: Eine mehrfache Verlegung eines Erörterungstermins im Umgangsverfahren widerspricht nicht dem Vorrang- und Beschleunigungsgebot des § 155 Abs. 1 FamFG, wenn die Anwesenheit einzelner Beteiligter erforderlich ist. – Kanzleibeier.eu http://www.kanzleibeier.eu/olg-bremen-eine-beschleunigungsruege-unter-hinweis-auf-eine-unterlassene-oder-zu-grosszuegige-fristsetzung-bei-gutachterauftraegen-bereits-bei-auftragserteilung-ist-ausgeschlossen/#comment-2402 Thu, 20 Jul 2017 08:51:18 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=3725#comment-2402 […] wurde, ist dabei nach Auffassung des Gesetzgebers nicht möglich (BT-Drs. 18/9092, S. 19; vgl. auch OLG Bremen, FamRZ 2017, 984, 985; OLG Stuttgart, MDR 2017, 580; Keu- ter, FamRZ 2016, 1817, 1821). Ein Maßstab für diese Frage ist […]

]]>
Kommentar zu Brandes Rechtsanwälte: Inkassoschreiben für Webbilling AG (xpartner.com) von wolfgang Becker http://www.kanzleibeier.eu/brandes-rechtsanwaelte-inkassoschreiben-fuer-webbilling-ag-xpartner-com/#comment-2401 Tue, 02 May 2017 18:20:25 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=2566#comment-2401 Ich kriege seit monaten eine rechnung von der Reife Frauen.com.Ich habe bei der Gesellschaft keinen Vertrag abgeschlossen. Jetzt habe ich die zweite Mahnung am Hals von 62,40 von der webbilling AG durch eine Anwaltskanzlei Sebastian Kipke in Hammburg.Ich weiß nicht wie sie an meine Daten gekommen sind. wie soll oich mich verhalten.

]]>
Kommentar zu Brandenburgisches OLG: Rückübertragung des Sorgerechts auf eine Kindesmutter bei positiver Entwicklung des Kindes von Sabrina Raabe http://www.kanzleibeier.eu/brandenburgisches-olg-rueckuebertragung-des-sorgerechts-auf-eine-kindesmutter-bei-positiver-entwicklung-des-kindes/#comment-2400 Mon, 01 May 2017 17:23:45 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=3641#comment-2400 Hallo, uns hat man am 10.04.2017 die elterliche Sorge entzogen und einen Vormund vor die Nase gesetzt sowie die Inobhutnahme durchgeführt. Wegen angeblichen verdachten, die nicht bestätigt wurden. Jetzt leiden unsere Kinder 1.A.L.4.J.; 2W.D.3J; 3.J.S.1,5J.; 4.M.E.6Monate. 2 und 3 haben erheblich abgenommen (3,5 K u. 4 Kg)und sprechen nicht mehr,sowie macht 3.mit absicht den Kopf auf den Boden schlagen, 1 und 4 weinen nur noch, 1 will nach Hause bei Mama und Papa schlafen und in den Kindergarten.
Wir nennen das Staatliche Willkür. Nur wiel wir uns im Gesetzt auskennen, will man uns klein bekommen, doch wir kämpfen um unsere Kinder,Das ist Kinderraub vom Feinsten. Wir wollen eine Anzeige bei der Bundesanwaltschaft wegen Gründung einer Kriminellen Vereinigung erstatten. Was halten Sie davon? LG Fam R.

]]>
Kommentar zu Brandes Rechtsanwälte: Inkassoschreiben für Webbilling AG (xpartner.com) von josef http://www.kanzleibeier.eu/brandes-rechtsanwaelte-inkassoschreiben-fuer-webbilling-ag-xpartner-com/#comment-2157 Mon, 29 Aug 2016 17:24:36 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=2566#comment-2157 Ich habe für eine Abbuchung meine KartenNr.freigegeben. Darauf folgten durch einen Irrtum, (falsche Konsumentenb-Auffassung)eine Liste Chattabbuchungen. Das Kreditkartengeld wurde trotz Rücktritt, Kündigungen, und Reklamatkionen von der PayLife eingezogen. Muß mich erst beim Anwalt die Vorgangsweise absichern.
Ich will eine Klage einreichen.Im Zusammenhang der §§ StGB §263 Betrug, §263a Computerbetrug.§266b Mißbrauch von Kreditkarten.

]]>
Kommentar zu Brandes Rechtsanwälte: Inkassoschreiben für Webbilling AG (xpartner.com) von Josef http://www.kanzleibeier.eu/brandes-rechtsanwaelte-inkassoschreiben-fuer-webbilling-ag-xpartner-com/#comment-2156 Fri, 26 Aug 2016 16:51:21 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=2566#comment-2156 Der Vertrag wurde widerrufen, und gekündigt. Das Croinsguthaben müßte mir zurückerstatten werden. Das steht auch in den AGB`s II/Zi.3 XPartner: Geschäftsanschrift HQ Entertainment Network GmbHCoKG.
Die Croins sind durch ein Missverständnis gekauft und aktiviert worden.
Denn zu Chatten bin ich irrtümlich immer auf das Chattkaufprogramm geführt worden. Ich wurde voll über PayLife belatet. Eine Rückgabe des Guthabens ist auf Seiten der Fa.HQ Entert. nicht möglich.
Betrug oder Dubiose Geschäftspraktiken muss wahrscheinlich das Zivilgericht abhandeln.

]]>
Kommentar zu Brandes Rechtsanwälte: Inkassoschreiben für Webbilling AG (xpartner.com) von Josef http://www.kanzleibeier.eu/brandes-rechtsanwaelte-inkassoschreiben-fuer-webbilling-ag-xpartner-com/#comment-2155 Fri, 26 Aug 2016 16:41:59 +0000 http://www.kanzleibeier.eu/?p=2566#comment-2155 Ich habe den Vertrag widerrufen. Durch einen Fehler in der Chatbestellung um chatten zu können, habe ich den Coinskauf angeklikt.
Bei jedem Chat den ich machen wollte, ist das Coinsguthaben gestiegen.
Kam mir dubios vor. Nie hat sich der Coinsstand verringert.
In den AGB`s ist aber die Rückgabe des Coins-Guthabens geschrieben. Diese Rückgabe wird mir bis dato verweigert. Bin zur Zeit mit dem Staatsanwalt in Verbindung, und werde mir aber trotzdem das Zivilgericht holen müssen. Die irrtümlich aufgerechnet gekauften Coins wurden bis heute noch nicht verbraucht, und der Vertrag widerrufen. Wie lege ich die Rückgabe des Geldes fest.

]]>